Dachverband für Budotechniken NRW e.V.
Fachverband für Budo-Sport im Landessportbund Nordrhein-Westfalen

Haidong Gumdo

... ist eine koreanische Schwertkampfkunst. Das System wurde um das Jahr 1989 in Korea geschaffen, indem überlieferte traditionelle Techniken alter Meister zu einem modernem Stil zusammengefasst wurden. Das Haidong Gumdo-Training besteht aus Kibun (Grundlagen), Poomse (Formen), Yaksuk daeryun (eingeschränktes Sparring), Hada (freies Sparring), Gigong (Aufbauübungen) und Begi (Schnittübungen). Das Standardtraining wird mit dem Mokgum (Holzschwert) ausgeführt. Das Chingum (scharfes Schwert) wird dabei erst ab einer Dangraduierung geführt. Im Unterschied zu den japanischen Künsten, ist der koreanische Stil fließender, umschreibt den Kampf eines Einzelnen gegen mehrere Gegner.

Der NWHV betreut diese koreanische Kampfkunst organisatorisch im DVNW.

Fachverband: NWHV


"Der Budoka"

der budoka 9/2021
Das Verbandsmagazin des Dachverbandes für Budotechniken Nordrhein-Westfalen e.V.
zum Magazin
zum Archiv
Bestellschein

Aktuelles

30. August 2021 / LSB NRW

Vereine von Überflutung betroffen

Auch Nordrhein-Westfalens Sportvereine sind von der Flutkatastrophe stark betroffen. Sportanlagen (inkl. Nebengebäude) hat das Hochwasser zerstört.

Weiterlesen ...

30. August 2021 / LSB NRW

Förderprogramme aus Bundes- und Landesmitteln

Seit mehr als 18 Monaten fordert die Corona-Pandemie von Allen viele Entbehrungen, so auch von den Sportvereinen in NRW. Das Vereinsleben hat sich seitdem verändert. In der Folge kam es zu Austritten langjähriger Vereinsmitglieder.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok